Author: le-admin

Home / le-admin
Eine noble Idee
Beitrag

Eine noble Idee

Im Jahr 2009 schrieb Günter Grass an noch lebende Literatur-Nobelpreisträger und lud sie ins Bremer Rathaus zur „kritischen Dreinrede“ ein. Er wollte mit ihnen die intellektuelle Stimme zur weltweiten Finanzkrise erheben. Die Vorbereitungen für ein dreitägiges Symposium, das mit einer „Bremer Erklärung“ enden sollte, waren weit gediehen. Allein die krankheitsbedingte Absage einiger Mitstreiter verhinderte das...

Mit Brausepulver, Butt und Beethoven: Die Danziger Kindheit von Günter Grass (Teil 1)
Beitrag

Mit Brausepulver, Butt und Beethoven: Die Danziger Kindheit von Günter Grass (Teil 1)

Eine himmlische Alternative zum Vatertagsgedöns: Die Theaterpädagogin und Schauspielerin Eva Lankau liest aus „Bucheckern, Bernstein, Brausepulver“. Das sympathische Familienbuch beschreibt die Zeit zwischen aufkeimendem Nationalsozialismus und beginnendem Zweiten Weltkrieg – und es schildert vor allem die Kindheit des Schriftstellers Günter Grass (1927 – 2015) in Danzig. Zur Videolesung werden Streuselkuchen und ein Glas Fassbrause empfohlen....

Fressen und gefressen werden
Beitrag

Fressen und gefressen werden

Die Bremer Schauspielerin Franziska Mencz hat zum 5. Todestag von Günter Grass am 13. April aus seinem großen Roman „Der Butt“ vorgelesen. Dabei kamen ihr auch viele persönliche Erinnerungen. Ein schöne Situation – gespickt mit Sommer, Sonne, Meer und italienischen Booten – erzählte sie nach der beeindruckenden Lesung: ihr erstes Zerlegen eines frisch gefangenen Fisches....

25 Jahre „Ein weites Feld“
Beitrag

25 Jahre „Ein weites Feld“

„Haben es eilig, die Herren. Einheit sofort!“ 1995 ist der Roman „Ein weites Feld“ von Günter Grass erschienen. Darin wird die deutsche Vereinigung auf literarische Weise verarbeitet. Der Roman ist zugleich ein Nachdenken über das Werk des Schriftstellers Theodor Fontane, auf dessen „Effi Briest“ der Titel des Grass-Buchs zurückgeht. Insofern bedeutet „Ein weites Feld“ auch...